Sprung zu

Artikelanfang
Navigation
Inhaltsverzeichnis
Kontakt
Impressum
Hilfe und Hinweise

Schrift: kleiner | mittel | grösser

Darstellung:

Logo

LoipersbachONLINE

Gemeinde Loipersbach im Burgenland
A 7020 Loipersbach, Badstraße 1
Telefon: 02686/72 00


Artikelanfang:

Evangelische Kirche Loipersbach (Photo: Walter Rossmann)

Informationen der Evangelischen Pfarrgemeinde

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Loipersbach

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Loipersbach ist eine verhältnismäßig junge Gemeinde. Erst 1932 wurde die ursprünglich als Tochtergemeinde zu Ágfalva (Agendorf) gehörende Gemeinde selbständig und bekam damit ein eigenes Presbyterium, einen eigenen Pfarrer (Vikar Hans Gamauf) und einen eigenen Kurator (Michael Bauer).

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Loipersbach ist eine Gemeinde mit einer langen Geschichte.
In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts sind die Auswirkungen der Reformation auch in Loipersbach zu spüren. Politisch war Loipersbach als Stadtdorf ein Teil der Freistadt Sopron (Ödenburg) und konnte sich somit bis in die Zeit der Gegenreformation hinein Freiheiten bewahren. Im Jahre 1663 wurde Loipersbach ein erstes Mal selbständige Pfarrgemeinde.
Das Toleranzpatent Josefs des II. erlaubte 1781 nur Gemeinden, in denen sich wenigstens 100 evangelische Familien zusammenschlossen, die Selbständigkeit. Soviele Familien gab es im Ort nicht, so dass Loipersbach wieder eine Tochtergemeinde von Ágfalva (Agendorf) wurde und dies bis 1932 blieb. Das war ein grenzübergreifendes Kuriosum: Denn seit 1921 waren Mutter- und Tochtergemeinde Teil unterschiedlicher Staaten.

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Loipersbach war und ist eine Grenzgemeinde.
Zu Zeiten des “Kalten Krieges” bedeutete dies, dass Menschen mit einer langen gemeinsamen Geschichte und zum Teil verwandtschaftlichen Beziehungen voneinander getrennt waren. Heute bedeutet es, dass mit dem EU-Beitritt Ungarns, Loipersbach und damit auch die Pfarrgemeinde wieder im Herzen Europas liegt. Die Beziehungen zu den ungarischen Nachbargemeinden wurden auch zu schwierigen Zeiten gepflegt. Jetzt gibt die neue Freiheit beiden Gemeinden neue, interessante Impulse. Besonders, da seit dem 1. Mai 2007 die Grenze zu unseren ungarischen Nachbarn täglich geöffnet ist.

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Loipersbach ist eine lebendige Gemeinde, in der heute 1100 Gemeindeglieder leben. (hauptsächlich in Loipersbach, aber auch in Schattendorf, Rohrbach und Marz). Möglich wird dies durch das Engagement vieler ehrenamtlich tätiger Gemeindeglieder. Ziel der Arbeit und des Lebens in der Gemeinde ist es, Menschen in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen, Erfahrungen im Glauben zu ermöglichen.

Die Evangelische Pfarrgemeinde Loipersbach ist Teil der Evangelischen Kirche A.B. im Burgenland.
Über andere evangelische Gemeinden im Burgenland, die Superintendentur und unseren Superintendenten Mag. Manfred Koch informiert man/frau sich am besten unter www.evangelische-burgenland.at

Und wer mehr über die Evangelische Kirche A.B. in Österreich wissen möchte, erfährt am meisten unter www.evang.at

Hinweis in eigener Sache:

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B.
Loipersbach stellt für Kasualien (Taufen,
Hochzeiten und Beerdigungen) keine Kosten in
Rechnung. Es ist eine selbstverständliche
Aufgabe der Pfarrgemeinde und Dienst des
Pfarrers, Menschen der Gemeinde bei
freudigen Anlässen ebenso wie beim Abschied
von einem Verstorbenen zu begleiten.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass
auch seitens des Bestatters keine finanziellen
Leistungen an die Pfarrgemeinde zu leisten
sind.
Für Spenden anlässlich von Kasualien,
die in voller Höhe der Arbeit der Pfarrgemeinde
zu Gute kommen, sei an dieser Stelle ganz
herzlich gedankt.
Ausnahme: Wenn der Dienst unseres
Organisten zu einem besonderen Gottesdienst
(z.B. Taufen am Samstag) gewünscht wird,
stellt die Pfarrgemeinde die Kosten für den Organistendienst in Rechnung.

Informationen zu Taufe, Trauung, Eintritt, Beerdigung

Allgemeines
Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Taufe oder eine Trauung in unserer Evangelischen Kirche interessieren oder den Eintritt in die Evangelische Kirche in Erwägung ziehen.

Für Amtshandlungen ist in der Evangelischen Kirche in Österreich immer die Pfarrgemeinde zuständig, zu der Sie gehören. Dies wird in der Regel die Gemeinde sein, in der Ihr Hauptwohnsitz liegt.

Gehören Sie nicht zu unserer Gemeinde, und möchten eine Amtshandlung in unserer Kirche vornehmen lassen, benötigen Sie dazu die Delegation Ihrer Gemeinde, aus der Ihre Mitgliedschaft hervorgeht.

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen?
Eine Taufe findet im Rahmen eines Gottesdienstes statt oder wird individuell für Sie abgehalten.

Bitte setzen Sie sich rechtzeitig mit unserer Pfarrkanzlei (Tel: 02686/7201 oder 0699-18877119) in Verbindung, um einen Termin für das Taufgespräch zu vereinbaren.

Benötigte Unterlagen:

•Geburtsurkunde des Täuflings, Taufurkunde der Paten

Sie möchten heiraten?
Die kirchliche Trauung findet in einem Trauungsgottesdienst statt. Die standesamtliche Trauung muss einer kirchlichen Trauung in der evangelischen Kirche vorangehen. Bitte setzen Sie sich möglichst 6 Wochen vorher mit unserer Pfarrkanzlei (Tel: 02686/7201 oder 0699-18877119) in Verbindung, um einen Termin für das Traugespräch zu vereinbaren.

Benötigte Unterlagen:

•Taufschein oder Eintrittsurkunde
•Heiratsurkunde (muss bei der Trauung vorliegen)

Sie möchten in unsere Kirche eintreten?
Wir freuen uns, wenn Sie sich für die Evangelische Kirche interessieren. Bitte melden Sie sich in der Pfarrkanzlei und vereinbaren Sie ein Gespräch mit dem Pfarrer unserer Gemeinde (Tel: 02686/7201 oder 0699-18877119).

Beerdigung
Im Trauerfall wenden Sie sich bitte an Pfarrer Mag. Jakob Kruse (Tel: 02686/7201 oder 0699-18877119) bevor Sie einen Termin für eine Beerdigung festsetzen.


zurück zur Übersicht



Quelle: www.loipersbach.info © Werbeagentur Kassin - Barrierearmes Webdesign - Berggasse 21, A 7020 Loipersbach